Schritte ins Licht 02

Artikelnummer: alschil02

von Bruno Marchand . Hardcover, 48 Seiten. All Verlag

Kategorie: All Verlag


13,80 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Lieferzeit: 4 - 7 Werktage



Beschreibung

Alle fünf Jahre und sieben Monate wird Mariannes Leben von einem unerwarteten Ereignis erschüttert, das manchmal eine dramatische Wendung nimmt. Eine beunruhigende Wiederkehr. Und gerade das näher rückende Ende des aktuellen Zyklus versetzt die junge Frau ?wie jedes Mal? in gespannte Erwartung. Marianne ist dennoch im Begriff nach Indien zu reisen, um die Spur eines Gurkhas zu finden, der das geheimnisvolle Notizbuch ihres Vaters aufbewahrt. So könnte sie endlich seinen vermeintlichen Verrat im letzten Krieg aufklären. Den zehn Jahre alten Spuren folgend, wirkt diese Suche jedoch wie eine absurde Idee: der indische Kontinent erscheint der jungen Pariserin und ihrem Freund Peter so groß und geheimnisvoll? doch wer würde nicht davon träumen, auf diese unglaubliche Reise zu gehen? Nachdem er "Little Némo" (dt. Die Träume des Little Nemo, Carlsen) zum Teil in Gemeinschaftsarbeit mit Jean Giraud gezeichnet hat, macht sich der Kolorist von "La Guerre éternelle" (dt. Der ewige Krieg, Carlsen), "Le cercle des sentinelles", und "Dallas Barr" (dt. Dallas Barr, Carlsen) selbständig. Als Autor und Zeichner in Personalunion kreiert er eine neue Trilogie mit dem französischen Originaltitel "Quelques pas vers la lumiere". Der nun auf Deutsch vorliegende erste Teil "La géométrie du hasard" öffnet uns die Türen zu einem Paris Ende der 50er Jahre, in dem die Protagonistin aus ihrem täglichen Trott ausbricht, um zu einem Abenteuer aufzubrechen, das sie auf den Spuren ihres im Krieg verstorbenen Vaters wandeln lässt. Bruno Marchands Erzählung schafft es, ihre Leser in eine vergangene Atmosphäre eintauchen zu lassen, in der sich die innersten und bildhaften Gedanken von Marianne harmonisch mit ihrer Suche nach Informationen vermischen. Die Sanftheit der Stimme des Sprechers und viele Dialoge geben der Erzählung - deren Verlauf nur schrittweise vonstattengeht - eine gewisse Fülle. Der Autor hat es zudem geschafft, in dieses realistische Abenteuer, einige kleine fantastisch-faszinierende Elemente bezüglich Mariannes Schicksal einzubauen, verpackt in Zyklen von fünf Jahren und sieben Monaten, an deren Ende jeweils ein unerwartetes Ereignis ausgelöst wird. Auch Mariannes Fähigkeit, verlorene Dinge durch ihre visuelle Vorstellungskraft wiederzufinden, fügt noch ein wenig mehr Würze hinzu. Die graphische Arbeit von Bruno Marchand, hervorgegangen aus der "ligne claire", lässt den Leser in bunte Seiten einzutauchen, in denen es perfekt ausgearbeitete und sehr klare Zeichnungen zu bestaunen gibt. Sie atmen die Atmosphäre der Großstädte der 50er Jahre mit sehr ausgearbeiteten architektonischen Details. Autos und Flugzeuge geben den Charme ihrer Epoche wieder. Besonders hervorzuheben ist auch die stimmige Kolorierung, der man die Routine, geschult durch die Arbeit für viele Kollegen, anmerkt.

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.