Dreimal Spucken 16.10.2020 10:33

Dreimal Spucken

Ein eher leises Album über das Leben auf dem Land – und über das Zusammenleben mit einer Roma-Familie.

Gelangweilt vom Leben in der italienischen Provinz der 60er Jahre verbringen die Berufsschüler Grisou, Katango und ihre Freunde ihre Freizeit in Bars, beim Billard oder rauchend am Fluss. Ganz in der Nähe lebt eine Roma-Familie in einem verfallenen Bauernhaus.

Unter ihnen Loretta, ein Mädchen, von dem sich die Jungen zugleich angezogen und abgeschreckt fühlen. Freundschaft, Alltagsrassismus, die Pubertät und deren Übergang ins Erwachsenendasein, verwoben mit der Geschichte der Sinti und Roma in Europa, bilden den Kern von Davide Reviatis meisterhaft in Szene gesetztem Buch „Dreimal Spucken“. – Soweit der Verlagstext.

1936, als Hitler drei Jahre an der Macht war und die Ideologie einer überlegenen deutschen Herrenrasse in die Welt posaunte, startete die Rassenhygienische Forschungsstelle im Reichsgesundheitsamt eine Untersuchung über Zigeuner.

Ergebnis: Zigeuner stammen ursprünglich aus Indien, ihre Sprachen gehören zur indoeuropäischen Sprachfamilie, und sie sind die einzig wahren Arier.

Da das das Ende der Legende von der germanischen Herrenrasse bedeutet hätte, wurde diese Analyse schnell relativiert und umgedichtet.

Solche und andere geschichtliche Hintergründe und die Verfolgung der Zigeuner, nicht nur durch die Nazis, flechtet Davide Reviati geschickt in seine Geschichte ein. Er schildert das langweilige Dorfleben, das Entstehen von Vorurteilen und verzichtet auf spektakuläre, sensationslüsterne Effekte.

Der Alltag läuft grau in grau in starken Bildern vor dem Leser ab, es passiert nicht allzu viel, und es ist gerade der Verzicht auf das Spektakuläre, der diesem Band seine Glaubwürdigkeit verleiht.

Eine international gefeierte Comicerzählung, die in Zeiten von antiziganistischen Pogromen in Italien und grassierendem Nationalismus in Europa aktueller denn je ist.

Ein Album für Freunde ruhig erzählter Geschichten.

Dreimal Spucken von Davide Reviati,

SC, 562 Seiten s/w, Preis 34,00 EUR

Quelle: © avant/comickunst/stripspeciaalzaak.be/ppm