Aktuelles aus der Szene 02.06.2017 10:30

Aktuelles aus der Szene

Agent 327: Operation Friseur

This three-minute teaser for a full-length animated feature is based on Dutch artist Martin Lodewijk's classic comics series Agent 327.

The Blender Animation Studio is currently developing the story and seeks for funding to bring this adventurous comedy animation film to an international audience.

O. O. Eisenbrot ist der Mann für alle Fälle des niederländischen Geheimdienstes. Und angesichts der Überschaubarkeit seines Heimatlandes wenn nicht der einzige, so doch auf jeden Fall der beste. Egal, ob es darum geht, illegale Machenschaften zu stoppen, einen fiesen Diktator zu ärgern oder wahnsinnige Verschwörer aus dem Verkehr zu ziehen – Eisenbrot alias Agent 327 ist stets zur Stelle und sorgt dafür, dass das kleine Königreich hinterm Deich wie auch der Rest der Welt ruhig schlafen können. Seine Abenteuer erscheinen jetzt beim toonfish Verlag.

Marc-Antoine Mathieu im MAK Frankfurt

Ab dem 3. Juni 2017 bis zum 15. Oktober 2017 ist im Museum für Angewandte Kunst am Schaumainkai 17 in Frankfurt eine große Ausstellung der Arbeit von Marc-Antoine Mathieu gewidmet. “Kartografie der Träume – Die Kunst des Marc-Antoine Mathieu” wird dann bis zum 15. Oktober 2017 dort zu sehen sein. Die Schau findet ihren Abschluss mit dem Ende der Frankfurter Buchmesse, deren Ehrengast in diesem Jahr Frankreich ist.

Kurator David Beikirch hat die Frankfurter Ausstellung in enger Zusammenarbeit mit Marc-Antoine Mathieu entwickelt, der selbst auch Ausstellungsdesigner ist. Während der Ausstellungsdauer gibt es verschiedene Veranstaltungen, Workshops und Kuratoren Führungen durch die Ausstellung. Die Comics von Marc-Antoine Mathieu erscheinen auf Deutsch bei Reprodukt. Anlässlich der Ausstellung wird im Herbstprogramm “Otto” von MAM angekündigt, mit Erscheinungstermin im Juli 2017.

50 Jahre Carlsen

Der Hamburger Carlsen Verlag, der neben anderen Programmsparten vor allem Comics, darunter auch Graphic Novels, herausbringt, wird 50 Jahre. Das Jubiläum wird verlegerisch vor allem mit Klassikerausgaben gefeiert.

Das Fachmagazin Reddition widmet dem runden Geburtstag in der Juniausgabe ein ausführliches Dossier.

Aus der Ankündigung:

Die aktuelle Ausgabe der REDDITION beschäftigt sich in einem ausführlichen Dossier mit dem 50. Geburtstag von Carlsen Comics. Denn das Jubiläum der Comicproduktion von Carlsen ist auch der Startpunkt der Publikationsform »Album« hierzulande. 1967 erschienen die ersten Tim-und-Struppi-Alben, die selbstbewusst als »Tim-Bücher« bezeichnet waren und sich damit durch ihre Ausstattung und editorische Bearbeitung von den Kiosk-Publikationen. Damit entwickelte der Carlsen Verlag eine publizistische, vor allem aber auch vertriebliche Struktur, die in den darauffolgenden Jahren Schule machte.

Das Dossier »Ein halbes Jahrhundert Carlsen Comics« in REDDITION 66 wird in umfangreichen Artikeln und Interviews viel aus der allgemeinen Geschichte des Comicalbums hierzulande dokumentieren.”

Quelle: youzube/mak/graphicnovel