Aktuelles aus der Szene

Neues von Jean-Claude Mézières

Kürzlich veröffentlichte Dargaud ein Artbook mit Arbeiten von Jean-Claude Mézières, dem Künstler von Valerian und Veronique. Neben dieser SF-Serie zeichnete er im Laufe seiner Karriere auch für viele andere Medien. Dieses Artbook versammelt auch die Art von Arbeiten die er für Zeitungen und Zeitschriften gemacht hatte, sowie Werbe- und Konzeptzeichnungen für Filme und Cartoons und dazu unbearbeitete und atemberaubende Bilder. Es enthält sogar einen alten Comic von Tintin in Kalifornien, den er mit dreizehn zeichnete. Das Buch ist ein Hardcover von 240 Seiten und kostet 39 Euro.

Nach seinen eigenen Worten ist dies das letzte Buch von Mézières. Der Mann ist jetzt 83 Jahre alt und sagte in einem Interview, dass er in diesem Alter keine Karriere mehr machen kann und froh ist, dass er jeden Morgen, wenn er aufwacht, noch stehen kann.

TV-Serie zu Die Bombe

Der solide, überzeugende, historischer und dokumentarisch anmutender Comic „Die Bombe - 75 Jahre Hiroshima“ erobert ein Land nach dem anderen. Der Comic von Denis Rodier und den Autoren Alcante und Laurent-Frédéric Bollée ist bereits in fünfzehn Sprachen zu lesen und allein in Frankreich wurden rund 100.000 Exemplare davon verkauft.

Die Rechte an einer TV-Serie wurden nun an einen Produzenten verkauft. Derzeit sucht er weitere internationale Unterstützer, um Die Bombe auf die kleine Leinwand zu bringen. In dieser " Entwicklungshölle " kann wie bei den meisten Filmprojekten alles schief gehen, aber für alle Comic-Macher ist es eine kleine zusätzliche Anerkennung für ihre Arbeit.

Comicwand zu Ehren von Albert Uderzo

Mit einer von François Boucq gestalteten Illustration ehrt die französische Comicstadt Angoulême den im vergangenen Jahr verstorbenen Comiczeichner Albert Uderzo.

Uderzo selbst ist an seinem Zeichentisch zu sehen, von dem verschiedene Figuren aus seiner Hand fliegen. Das Wandbild auf dem Pasteur-Boulevard hat eine Fläche von 200 m² und ist heute eine Attraktion. Für die Bemalung der 120.000 Euro teuren Comicwand zeigte sich das lokale Unternehmen SL Moon Art & Décoration verantwortlich. Dazu gehört auch neue die Dauerbeleuchtung. © Konzeptfotos: Stadt Angouême

Quelle: © Carlsen/Dargaud/Egmont/© Konzeptfotos: Stadt Angouême/stripspeciaalzaak.be