Aktuelles aus der Szene 19.07.2021 10:30

Aktuelles aus der Szene

Juanjo Guarnido und Alain Ayroles erneuern Zusammenarbeit

2019 veröffentlichte Splitter die Übersetzung von Der Grosse Indien-Schwindel, einem sehr dicken Album von Juanjo Guarnido und Alain Ayroles . Das Album hat unseren Lesern so gut gefallen, dass es auf Platz 3 der Top 50 des Jahres 2020 landete. Es bedeutete auch viel Arbeit für den Künstler Guarnido, was dazu führte, dass uns neue Comics von Blacksad jahrelang vorenthalten wurden. Aber das wird im November beim Carlsen Verlag mit einem brandneuen Album, dem ersten Teil eines Zweiteilers, nachgeholt.

Denn danach gibt es schon ein neues Projekt, denn Guarnido erneuert die Zusammenarbeit mit dem Drehbuchautor Ayroles für einen ganz anderen Comic. Es ist vorerst noch streng geheim. Das einzige, was Ayroles im Gespräch dazu sagen könnte, ist Folgendes: "Ich kann nur sagen, dass wir den Ehrgeiz haben, noch besser zu werden als Der Grosse Indien-Schwindel, dass wir die Messlatte noch höher legen und überraschen wollen. Wir ruhen uns nicht auf unseren Lorbeeren aus!".

Thorgal # 39: Neokóra

Thorgal bewegt sich nach und nach auf ein neues Highlight zu: den vierzigsten Teil der langjährigen Fantasy-Reihe. Nun, da das Autorenduo Fred Vignaux und Yann jedes Jahr für eine neue Rolle sorgt, ist das keine ferne Zukunft mehr. Aber der Band 39 muss noch im November erscheinen.

Es erscheint normalerweise im November auf Niederländisch und trägt den Titel Neokóra. Ob das der Name eines Ortes, einer Figur, eines unbekannten Gottes oder eines Rituals ist, bleibt abzuwarten. Hier oben seht ihr die Ankündigung für das kommende Album.

Jérémy Petiqueux kreiert die Comic- und Spielwelt Vesper

Jérémy Petiqueux, der Künstler von Barracuda, stürzte sich letztes Jahr auf sein neuestes Projekt Vesper, das er diesmal selbst entwickelt und geschrieben hat. Dargauds erstes Album erscheint Ende dieses Jahres, doch Vesper ist weit mehr als nur eine reine Fantasy-Abenteuerserie. Die von Jérémy geschaffene Welt umfasst auch ein Spieluniversum mit jährlich neuen Erweiterungen, die mit der Comic-Serie einhergehen. Er selbst ist ein großer Kenner von RPG-Spielen, wie von Final Fantasy bis hin zu neueren Phänomenen.

Übrigens ist die Comic-Reihe bei Dargaud vom Spielteil getrennt. Als Comic-Liebhaber ohne Interesse an Spielen können Sie Vesper auch alleine lesen und das Spiel kann auch ohne die Comics zu Lesen gespielt werden. Dargaud selbst hat mit dem Spiel Vesper: Ether Saga nichts zu tun. Die Finanzierung erfolgte als Crowdfund-Projekt. Die angestrebten 10.000 Euro wurden mit über 14.000 Euro deutlich übertroffen.

In diesem Video stellt er Ihnen das Projekt vor (auf Französisch mit englischen Untertiteln).

Quelle: © Carlsen/lelombard.com/Splitter/Dargaud/youtube/stripspeciaalzaak.be