Aktuelles aus der Szene 12.05.2017 10:34

Aktuelles aus der Szene

Stephen Kings Fantasy-Epos „Der Dunkle Turm“ im Kino

Das Warten ist vorbei. Stephen Kings achtbändiges Fantasy-Epos „Der Dunkle Turm“ (The Dark Tower) ist als großangelegte Franchise-Verfilmung für die Kinoleinwand adaptiert worden. 2015 verkündete Sony Pictures, dass man sich die Rechte gesichert habe. Geplant sind drei Teile sowie auch noch eine Prequel-TV-Serie.

Für die Regie zeichnete sich Nikolaj Arcel verantwortlich, die Hauptrollen wurden von u.a. Idris Elba (Roland Deschain), Matthew McConaughey (Randall Flag) und Tom Taylor (Jake Chambers) übernommen. Der Film kommt am 10. August 2017 in die deutschen Kinos. Hier nun der erste Trailer dazu:

Die bislang 15 Bände umfassende Comicserie zu „Der Dunkle Turm“, die als eigenständiger Erzählstrang das King-Universum weiterentwickelt, erscheint als Hardcover-Edition bei Splitter.

Marvel’s The Defenders – die TV Serie

Nach den Solo-Serien von „Daredevil“, „Jessica Jones“, „Luke Cage“ und „Iron Fist“ folgt nun ab dem 18. August auf Netflix die neue Serie „The Defenders“. In dieser Serie, sind unsere vier Helden zusammen vereint und kämpfen gegen eine große Gefahr, mit der einer allein nicht klarkommen kann.

Es ist das alte Comic-Konzept des Team-Ups und man darf schon darauf gespannt sein, wie das wird. Netflix hat gerade den ersten Trailer dazu veröffentlicht:

Neben den uns bekannten Helden sind aber auch die Figuren Misty Knight, Claire Temple, Elektra und die von Sigourney Weaver gespielte Alexandra mit dabei.

Lang lebe Albert Uderzo!

Der Comiczeichner von Asterix wurde 90 Jahre alt! Bereits am 25. April hatte Albert Uderzo seinen Ehrentag (wer zählt denn noch Lebensjahre - völlig unnatürlich) und es war Thema im deutschen Morgenmagazin.

Nachträglich alles Gute Albert Uderzo! Gesundheit und Freude - jeden Tag!

Ein Bericht des mo:ma Morgenmagazin im ZDF.

Hier ist nochmal ein kurzer Rückblick auf das Jahr 2012, wo Uderzo gerade sein Gesamtwerk vorstellte:

Asterix-Vater Albert Uderzo hat nicht nur den unschlagbar starken kleinen Gallier geschaffen. Nein, denn als junger Mann zeichnete er wie ein Besessener - oft 19 Stunden am Tag. In Paris hat Uderzo nun den ersten Band seines Gesamtwerkes vorgelegt - mit Zeichnungen aus den Jahren 1941 bis 1951, lange vor Asterix' s Geburt.

Quelle: youtube/comics/imdb