Aktuelles aus der Szene 13.05.2020 10:30

Aktuelles aus der Szene

Neue Cover für Neuauflage der Djinn-Reihe

Im Jahr 2021 wird bei Dargaud die komplette Serie Djinn, die dreizehn Bände beinhaltet, von Ana Miralles und Jean Dufaux in einem größeren Format neu auflegen.

Dafür zeichnet Miralles für jedes Album ein neues Cover.

Derzeit ist es nur eine Neuauflage der französischsprachigen Alben vorgesehen.

Da wir aber an so schönen Cover-Illustrationen nicht vorbeigehen können, wollten wir sie Ihnen natürlich auch nicht vorenthalten und präsentieren sie nun hier für Euch.

Blake und Mortimer News

Hier ist ein Druck von Christian Cailleaux, er ist ein Neuling in der Welt von Blake und Mortimer. Wie bereits erwähnt, wird er zusammen mit Étienne Schréder den Band 27 von Blake und Mortimer zeichnen, der Ende dieses Jahres veröffentlicht werden soll. Es ist die Fortsetzung von Jean Dufaux ' Die Septimus Welle.

Ende 2021 wird dann der Band 28 von Peter van Dongen, Teun Berserik und Jean Van Hamme veröffentlicht.

Im Jahr 2022 folgt dann entweder das allerletzte Album von André Juillard und Yves Sente oder das des schmerzlich langsamen Zeichners Antoine Aubin nach einem Drehbuch von Jean-Luc Fromental und José-Louis Bocquet.

Apropos Jean Van Hamme

Ouest France führte vor kurzem ein Interview mit dem Mann, dessen Alben inzwischen 45 Millionen Mal verkauft wurden. Darin spricht er auch kurz über den Inhalt seines letzten Drehbuches für Blake und Mortimer, das von Peter van Dongen und Teun Berserik gezeichnet wurde.

Olrik erhält einen der letzten von fünf „Espadon“ nach Edgar P. Jacobs Geschichte „Le Secret de l'Espadon“ (Das Geheimnis des Schwertfischs - Album: Kampf um die Welt).

Ehemalige Nazis planen einen Angriff auf London und stehlen Olriks berühmtes Amphibienflugzeug.

Der Titel der Geschichte lautet „Le Dernier Espadon“ (Der letzte Schwertfisch).

Peter Van Dongen enthüllt dazu erste Bleistift Skizzen aus „Der letzte Schwertfischs".

Spezieller Asterix im Oktober

In diesem Herbst erscheint in Frankreich ein neuer Asterix, genauer gesagt eine neue illustrierte Lesegeschichte mit dem Titel - Asterix: Le Menhir D‘or.

Hier ist ein Bild des Covers. Albert Uderzo war daran noch eng beteiligt. Es war sein letztes Asterix- Projekt.

Ende 2019 überwachte Uderzo selbst die Restaurierung der vierzehn Originalillustrationen, die 1967 die illustrierte Version einer Schallplatte mit Hörspiel begleiteten. Er trug auch selbst zum neu eingefärbten Cover bei. Das Album wird 44 Seiten mit dem Originaltext von René Goscinny haben, den er speziell für diese Schallplatte geschrieben hatte.

Die Geschichte ist eine Parodie des Eurovision Song Contest, bei dem Troubadix der Barde an einem Gesangswettbewerb teilnimmt. Der französische Verkaufspreis beträgt 9,99 Euro und die Auflage beträgt 100.000 Exemplare.

Für 1 Euro extra können die Franzosen auch die Audioversion davon kaufen. Wir dürfen gespannt sein ob und wie der Egmont Verlag diese Ausgabe bei uns vermarkten wird.

Quelle: © carlsen/egmont/dargaud/centaurclub.com/stripspeciaalzaak.be/ouest-france.fr