Aktuelles aus der Szene 12.11.2018 10:30

Aktuelles aus der Szene

Doom Patrol - Erster Ausblick

Titans läuft seit einigen Wochen auf dem DC-Streaming-Service in den USA.

In der vierten Folge gibt es etwas ganz Besonderes: den ersten Live-Action-Auftritt der Doom Patrol.

Alles beginnt damit, dass Gar alias Beast Boy die verstörte Rachel alias Raven in ein großes Anwesen bringt, in dem sie auf den Robotman Cliff trifft.

Außerdem ist Larry, der Negative Man, und Rita, das Elasti-Girl da. Ihr Retter, der Doktor und Wissenschaftler Chief, kommt erst später hinzu.

Er hat sie alle vor dem Tod bewahrt. In diesem Anwesen bleibt ihr Wirken nun geheim, aber Gar hat das gefährdet. Rachel wiederum kann bei einer neuen Patientin des Doktors helfen. Er wiederum glaubt, dass er ihr helfen kann, doch er täuscht sich. Was in Rachel ist, bricht frei und bringt den Chief in den Rollstuhl zurück.

Dies ist so etwas wie ein Backdoor-Pilot, denn die Doom Patrol erhält ihre eigene Serie, die auch auf dem DC Universe Streaming Service gezeigt wird.

Diese Folge ist mehrheitlich dieser Gruppe vorbehalten, aber auch Rachel und Beast Boy machen eine schöne Entwicklung durch, zumal die Weichen gestellt werden, dass das Team der Titans langsam zusammenfindet.

Nun hat man schon vier, die zusammen agieren. Das Schöne an der Doom Patrol ist, dass die Figuren etwas skurriler sind, als man das bei Superheldengeschichten normalerweise vorfindet. Die Inspiration für diese Inkarnation der Doom Patrol ist auch Grant Morrisons legendärer Comic-Run aus den 1990er Jahren.

Titans 2. Staffel bestellt

Die neue DC-Serie Titans geht in eine zweite Runde.

Noch vor dem offiziellen Start der Serie im Oktober hatte der Streaming-Dienst DC Universe das Format für eine 2. Staffel verlängert.

Die Ankündigung erfolgte damals im Zuge der New York Comic-Con, wo auch die erste Folge von Titans ihre Premiere feierte.

Titans dreht sich um einen erwachsenen Robin, der sich von Batman entfremdet hat und mit neuen Verbündeten ein Team zu Verbrechensbekämpfung aufbaut.

Neben Brenton Thwaites als Dick Grayson alias Robin gehören auch Teagan Croft als Raven, Anna Diop als Starfire und Ryan Potter als Beast Boy zum Cast.

Alan Ritchson und Minka Kelly wurden als wiederkehrende Darsteller verpflichtet und spielen Hawk und Dove. Für den deutschen Markt hat sich Netflix die Rechte an der Serie gesichert.

Wann genau die Serie hierzulande ihre Premiere feiert, ist aber noch nicht bekannt.

Mortal Engines: Neuer Trailer

Mortal Engines: Krieg der Städte basiert auf dem gleichnamigen ersten Band der vierteiligen Romanreihe von Philip Reeve.

Die Geschichte spielt viele Tausend Jahre in der Zukunft. Die Menschheit lebt in dieser Zeit in Städten, die sich auf riesigen Rädern über die Erde bewegen. Um die letzten wenigen Ressourcen wird hart gekämpft.

In einer dieser fahrenden Städte lebt Tom Natsworthy, der eines Tages auf eine junge Frau trifft, die sein Leben grundlegend verändert.

Universal Pictures hat jetzt einen neuen Trailer veröffentlicht.

Die neueste Vorschau stellt die Welt des Films in den Mittelpunkt und beschreibt, wie sich die Erde veränderte hat und wie es zur Entwicklung der mobilen Städte kam.

Die Hauptrollen übernehmen Hugo Weaving, Robbie Sheehan (Misfits, Chroniken der Unterwelt), Ronan Raftery (Phantastische Tierwesen), Hera Hilmar (Da Vinci’s Demons), Stephen Lang (Don’t Breathe), Jihae (Mars) und Leila George.

Der Kinostart ist für den 13. Dezember geplant.

Quelle: youtube