Die lebende Tote 31.05.2019 10:29

Die lebende Tote

Nach dem tödlichen Unfall ihrer Tochter bei Ausgrabungen auf dem verheerten Planeten Erde zerbricht Marthas Leben in tausend Scherben. Sie will nichts unversucht lassen, um ihren Verlust rückgängig zu machen – und ihre Mittel sind beträchtlich.

Sie lässt den brillanten Wissenschaftler Joachim vom Mars einfliegen, der dort wegen verbotener Studien verurteilt wurde. Mit Feuereifer begibt sich Joachim an seine Arbeit, frei von moralischen Schranken und mit unbegrenzten finanziellen Mitteln.

Doch wer den Toten Leben einhauchen will, muss die Konsequenzen tragen… - Soweit der Verlagstext.

Autorenlegende Olivier Vatine (Aquablue) wandelt mit dieser düsteren Graphic Novel auf den Spuren von Mary Shelleys Frankenstein.

Alberto Varanda (Die Legende der Drachenritter) verleiht der dicht gewebten, teils bedrückenden Story ein angemessenes Gewand, das durch einen viktorianischen Horror und einer präzisen Strichführung doch sehr besticht.

Wobei der Vergleich mit Mary Shelleys Frankenstein nur insofern zutreffend ist, als beide ja das gleiche Ergebnis hervorzurufen versuchen.

In der Wahl ihrer Methoden ist der Wissenschaftler vom Mars jedoch dem alten Frankenstein allerdings um Jahrhunderte voraus..

Seit Mary Shelley ist das Thema ja in den unterschiedlichsten Variationen beschrieben worden, trotzdem ist dieses Album aber spannend zu lesen, denn Vatine fügt hierbei der Geschichte ganz neue Aspekte hinzu.

Dazu mixt er einiges zusammen: Ein bisschen SF, ein bisschen mehr Fantasy und vor allem jede Menge Horror.

Auch die modrig-grüne Kolorierung sorgt dafür, dass die Atmosphäre stimmt, und auch die Hintergrundschraffuren erinnern bisweilen an die wunderschönen Bilder von Schuiten.

Schön ist es auch, dass Varanda und Vatine ihre Story nicht über mehrere Bände zerren, sondern diese sehr kompakt in einem Album präsentieren.

Wer solche Geschichten mag, kann hier wirklich nichts falsch machen.

Für die Puristen unter den Lesern gibt es vom Splitter Verlag auch eine auf 444 Exemplare limitierte Deluxe-Vorzugsausgabe des neuen Horror-Comics von Vatine und Varanda!

Diese luxuriöse Ausgabe präsentiert das gesamte Album in schwarz-weißen Tuschezeichnungen im XXL-Format von 28 x 37 cm.

Dabei umfasst der Band zusätzliche 24 exklusive Bonusseiten gegenüber der Standardausgabe und hat ein Variant-Cover mit einer zusätzlicher Veredelung, die es besonders widerstandsfähig macht.

Der Preis für diese neue „Diamant VZA“ beträgt nur 69,- EUR und wird aller Voraussicht wohl schnell vergriffen sein.

Die lebende Tote von Alberto Varanda, Olivier Vatine,

Hardcover, 72 Seiten farbig, Preis 18,00 EUR

Quelle: youtube/comickunst/ppm