Aktuelles aus der Szene 29.01.2018 10:26

Aktuelles aus der Szene

"Cool Japan" - Ausstellung in Bremen

Bis zum 1. Mai 2018 ist diese interessante Sonderausstellung "Cool Japan - Trend und Tradition" in Bremen geöffnet.

...Historische Sammlungsstücke aus der Edo-Zeit, wie eine Samurai-Rüstung, prächtige Kimonos und farbige Holzschnitte stehen modernen Objekten gegenüber, darunter Street-Fashion, Manga- und Anime-Figuren sowie humanoide Roboter.

"Cool Japan - Trend und Tradition" zeigt, dass Japan mit Design, Mode, Literatur, Speisen, Spielen, Festen und Wohnkultur beeindruckt - damals wie heute...

Japanisches Anime-Kino "Your Name"

100 Jahre japanischer Animationsfilm.

Eine Krönung der Entwicklung der animierten Zeichenkunst aus Japan stellt der global erfolgreiche Film "Your Name" dar, dessen führender Zeichner/Filmemacher Makoto Schinkai und weiter Hintergründe wurden in den Tagesthemen vorgestellt.

"Your Name" bricht alle Rekorde und stößt damit "Chihiros Reise ins Zauberland" vom Thron der erfolgreichsten Anime-Film aller Zeiten.

Das bildgewaltige und detailreiche Drama behandelt Liebe, Seelenverwandschaft und eine Verbindung, die zeitliche und räumliche Distanzen überwindet.

"Your Name" wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Warum es in Hollywood verfilmt werden soll, verstehen Animefans und Bewunderer dieser Zeichen-/Filmkunst nicht.

Die Grundhandlung des Kassenschlagers ist die schon oft verfilmte Story des Körper- und Geschlechtertausches. Während dieses Thema üblicherweise die Basis von Komödien darstellt, wird es in "Your Name" weitaus tiefgründiger, komplexer und dramatischer behandelt.

Die Lebensumstände der Schüler Taki und Mitsuha könnten unterschiedlicher nicht sein. Das Mädchen Mitsuha wächst in einem traditionsbewussten, ländlichen und konservativen Umfeld auf und sehnt sich nach dem aufregenden Leben, sowie den zahlreichen Möglichkeiten in der Großstadt.

Taki, ein Junge aus Tokio, bewältigt seinen eintönigen Alltag zwischen Schule und Arbeit und hat sich wohl oder übel mit seiner Situation abgefunden. Nachdem Mitsuha eines Tages den Wunsch äußert, in ihrem nächsten Leben ein "gutaussehender Junge aus Tokio" zu sein, erwachen sie und Taki regelmäßig im Körper des jeweils anderen. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten finden sie Möglichkeiten, ihre Eigenschaften positiv innerhalb des Umfelds des anderen einzubringen.

Doch der Rollenwechsel bleibt nicht ohne Folgen und bald spitzt sich die Situation zu.

Schlafen und Schaffen in Japan - Entspannung mit Mangas ...

Ein Zusammenschnitt der Doku "So schläft die Welt: Japan", um die Lebensumstände

der japanischen Mangafans, Cosplayer, Mangakas...

besser zu verstehen.

Die vierteilige Sendereihe des Saarländischen Rundfunks ist sehr zu empfehlen.

Ein Beitrag ist im Original 26 Minuten lang und will u. a. diese gelebte, erzwungene, anerzogene "Normalität" (wohl eher Zwang der Gesellschaft/Leistungstradition) als unbedenklich für die Japanerinnen und gar als "gesund" darstellen.

Mal sehen, wie es weitergeht mit den Gesellschaftsbeschreibungen und den, auch wirtschaftlich, ausgerichteten Ideen von normalem Leben.

Das Wissen und die Ausmaße/Maßstäbe von Massenverhalten, hier der Schlaf und häufig auch Selbstausbeutung, sind für das Bewusstsein über sich in der eigene Gegenwart und Zukunft nicht unwichtig.

Quelle: youtube