Aktuelles aus der Szene 23.03.2020 10:31

Aktuelles aus der Szene

News von Pin-Up Wings # 5

Für unsere Enthusiasten: Romain Hugault (Angel Wings) arbeitet an dem fünften Teil von Pin-Up Wings, in dem er sexy Flugzeuge mit glänzenden Pin-Ups kombiniert oder umgekehrt.

Band 5 wird im Mai von Paquet in Frankreich veröffentlicht. Salleck veröffentlichte all seine vorherigen Bände auf Deutsch.

Blake & Mortimer von Antoine Aubin

Hier sehen wir schon einen Vorgeschmack auf ein weiteres neues Blake & Mortimer Abenteuer von Antoine Aubin. Geschrieben wird es von den beiden Blake & Mortimer Newcomern Jean-Luc Fromental und José-Luis Bocquet.

Jetzt hängt es davon ab, ob Aubin seine Zeichnungen rechtzeitig fertiggestellt hat, damit sein Album Ende dieses Jahres noch veröffentlicht werden kann. Wenn nicht, hat die Fortsetzung von Die Septimus-Welle von Christian Cailleaux, Étienne Schréder und Jean Dufaux dann Vorrang.

Neue Piratentrilogie von Mathieu Lauffray

Am 10. April wird der erste Teil von Raven, eine neue Piraten-Trilogie mit vielen epischen Land- und Seeschlachten, Stürmen, Konfrontationen und einem Schuss Humor inmitten einer dunklen Geschichte, bei Dargaud in Frankreich veröffentlicht.

Raven spielt im 17. Jahrhundert. Es geht um einen Schatz, der dem berüchtigten Grafen von Montignac, dem neuen Gouverneur von Tortuga in der Karibik, gewidmet ist. Als Gegenleistung für eine königliche Begnadigung appelliert der Gouverneur an Lady Darksee, einer gefürchteten Piratin, ihm einen Schatz zu bringen. Aber der junge, dreiste Pirat Raven möchte ihnen einen Schritt voraus sein und mithilfe einer Schatzkarte zu der Insel segeln, auf der sich der Schatz befindet.

Diese Vulkaninsel wird von einem lebensbedrohlichen Kannibalen Stamm bevölkert. Und genau hier ist die Familie Montignac aus Frankreich nach einer langen Reise damals gestrandet...

Raven ist das Werk von Mathieu Lauffray, dem Zeichner von Long John Silver. Er schreibt die Geschichte selbst. Das gesamte Schreiben für die drei Teile und das Design der Charaktere, Kleidung, Orte und Dekore liegt bereits hinter ihm, sodass er davon ausgeht, dass Band 2 bereits im November 2020 und Band 3 ein Jahr später erscheinen könnte.

Wir dürfen gespannt sein wann und ob diese Geschichte beim Carlsen Verlag erscheint.

Serienmörder bei Glenat

Am 18. März startete in Frankreich bei Glénat eine neue Comic-Collection mit dem Thema - Serienmörder. Direkt mit zwei Alben startet die neue Collection.

Der erste Band handelt von dem französischen Serienmörder Michel Fourniret. Er entführte, vergewaltigte und tötete zwischen 1987 und 2001 zusammen mit seiner Frau, sieben Mädchen in Frankreich und Belgien. Er vergrub die meisten Opfer in den Ardennen. Das Paar wurde 2008 zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

Der zweite Band handelt von dem Amerikaner Ted Bundy, der selbst gestand, mehr als dreißig grausame Morde begangen zu haben, möglicherweise aber mehr als hundert Frauen getötet hat. Am 24. Januar 1989 wurde er für seine Taten mit dem elektrischen Stuhl bestraft.

Die Alben haben je144 Seiten und wurden von Jean David Morvan geschrieben. Das Album über Michel Fourniret ist von Facundo Percio, Damien Geffroy und Arnaud Locquet und das Album über Ted Bundy ist von Scietronc.

Alte Zeichnungen von Natascha gesucht

Bertrand Pissavy-Yvernault schreibt mit seiner Frau Dutzende über die berühmtesten Cartoonisten und Comic-Serien. Ein Großteil ihrer Arbeit wurde bereits von Dupuis in Integrale veröffentlicht.

Für ein zukünftiges Projekt rund um François Walthérys Natascha suchen sie nach guten Scans und unveröffentlichter Zeichnungen in Schwarzweiß oder Farbe aus Nataschas Frühzeit, in den 1970er bis 1972er Jahren.

Sollten Sie solche Aufzeichnungen oder andere Arten von Originalzeichnungen in Ihren Alben, Skizzenbüchern oder was auch immer aus dieser Zeit haben, können Sie diese an Bertrand Pissavy-Yvernault schicken. Bitte kontaktieren Sie ihn über Facebook Messenger.

Die beiden Beispiele sind persönliche Zeichnungen von Walthéry für Bibi, den Kosenamen für den Sohn des Zeichners Tibet.

Quelle: © Paquet/ Dargaud/ stripspeciaalzaak.be/Glénat