Aktuelles aus der Szene 09.10.2019 10:25

Aktuelles aus der Szene

Supergroom bestimmt die Zukunft von Spirou

Die Zukunft des Comics Spirou und Fantasio bekommt mit neuen oder geänderten Plänen immer wieder eine neue Bedeutung. Es gibt schon wieder Neuigkeiten.

Vor einiger Zeit haben wir Sie darüber informiert, dass die Hauptserie ausgesetzt ist und Yoann und Fabien Vehlmann stattdessen, um ein jüngeres Publikum anzusprechen, mit Supergroom starten werden.

In Supergroom agiert Spirou als Superheld. Der erste Teil von Supergroom wird nächstes Jahr veröffentlicht und auf einigen Seiten wird die Hauptserie dieser neuen Zielgruppe vorgestellt.

Die Ankunft von Supergroom hat nach den neuesten Berichten des Autors Vehlmann Konsequenzen.

Denn wenn Supergroom sich gut verkauft, werden Yoann und Vehlmann die Hauptserie nach Veröffentlichung des 56. Teils stoppen um dann die Serie anderen Autoren anzuvertrauen.

Wenn sich Supergroom hingegen nicht ausreichend gut verkauft, kehrt das Autoren-Duo zur Hauptserie zurück und es ändert sich für die Hauptserie nichts, außer der bereits sehr langen Pause seit Band 55 von 2016.

Und der Band 56 kann wiederrum nicht vor 2021 oder 2022 erwartet werden.

Es gab auch ein Gerücht, dass die Hauptserie zugunsten der Sekundärserie Spirou verschwinden würde durch ...

Dieses Gerücht war wahr, aber Dupuis hat diese Idee seitdem aufgegeben.

Die Hauptserie wird zurzeit ohnehin von niemandem fortgesetzt, aber im Moment scheint das für Yoann und Vehlmann nur eine zweite Wahl zu sein.

Ein 4.ter Spirou von Olivier Schwartz und Yann

Olivier Schwartz hat in den letzten zehn Jahren drei Alben von Spirou und Fantasio, ein Album zu Atom Agency und diverse Inspektor Bayard Alben veröffentlicht.

Schwartz und Autor Yann wollen aus der Detektivserie Atom Agency eine eigene Langzeitserie verwirklichen.

Sie arbeiten jetzt an Teil 2, aber nach diesem Album geht es zurück zu Spirou und Fantasio, um ein viertes Abenteuer aus ihrer Hand zu gestalten.

Dieses ist aber nicht vor 2021 oder 2022 zu erwarten.

Gunfighter vielleicht drei Alben

Ende Oktober, erscheint Gunfighter Teil 1, ein neuer Western von Michel Rouge (Comanche, Marshal Blueberry) und Christophe Bec (Death Mountains, Carthage, Darkness).

Die Geschichte wird in einem Zweiteiler erzählt. Eine Fortsetzung in einem dritten Album ist möglich, "aber lasst uns zuerst Teil 2 beenden", sagt Bec in einem Interview.

"Michel Rouge nimmt sich Zeit, um seine Seiten zu zeichnen und das ist eine außergewöhnliche Wahl in einer Zeit, in der Sie manchmal das Bedürfnis verspüren, Ihre Arbeit zu schnell zu beenden."

Buck Danny in zwei neuen Alben

Nächstes Jahr bündelt Dupuis sechs alte, weniger bekannte Kurzgeschichten von Buck Danny die von Victor Hubinon und Jean-Michel Charlier stammen in zwei neuen Alben, die noch dazu durch brandneue Kurzgeschichten ergänzt werden.

Das erste Album soll im August erscheinen.

Die alten Geschichten konnten damals in Sprint gelesen werden, der kurzlebigen, großformatigen Wochenzeitung, die Dupuis zusammen mit den wöchentlichen Spirou Magazin veröffentlichte.

Die Geschichten wurden hier und da neu veröffentlicht, zum Beispiel in Schwarz-Weiß in einer Ciso-Ausgabe und in der früheren integralen Reihe von Buck Danny aus den 1980er Jahren.

In der regulären Albumserie, von der Band 57 der im Dezember erscheint, wurden sie nie veröffentlicht.

Philippe Tome (62) ist verstorben

Heute haben wir die traurige Nachricht gehört, dass Philippe Vandevelde aka Philippe Tome am Samstagabend, dem 5. Oktober, gestorben ist.

Tome wurde am 24. Februar 1957 in Brüssel geboren und war Autor für Spirou und Fantasio, Soda, seinem größten kommerzieller Erfolg und Der Kleine Spirou, einem Spin-off von Spirou und Fantasio.

Er hatte viele Jahre in Australien gelebt, kam aber regelmäßig nach Europa. Sein Freund aus Kindertagen, Janry, hat die Nachricht gestern Abend erhalten.

Im November wird Der Kleine Spirou Teil 18 in Frankreich veröffentlicht. Nächstes Jahr erscheint auch Soda Teil 14.

Wie es mit beiden Serien nach dem Tod von Tome weitergeht, ist eine Frage, die für den Autor und den Beteiligten in diesem traurigen Moment noch nicht relevant ist.

Quelle: actuabd.com / stripspeciaalzaak.be