Aktuelles aus der Szene 09.09.2019 10:34

Aktuelles aus der Szene

Harvey Awards 2019

Zuletzt wurden die Nominierten für die „Harvey Awards“ bekanntgegeben, welche nach ihrem Umzug in diesem Jahr zum zweiten Mal auf der New York Comic Con vergeben werden.

Wie bereits im letzten Jahr, werden die Kategorien verhältnismäßig kurz gehalten und auf lediglich 6 begrenzt.

Während es die jüngst auch in Deutschland veröffentlichte Graphic Novel Berlinaus der Feder von Jason Lutes in die Kategorie „Book of the Year“ geschafft hat, wurde die IDW-Publishing-Ausgabe von „Corto Maltese“ in der Kategorie „Best European Book“ nominiert.

Auch Nora Krugs Graphic Novel „Heimat“, die sich als „Book of the Year“ im Rennen befindet, ist ebenfalls auf Deutsch erhältlich, ebenso „Ikarus“ von Manuele Fior (seit 2006!).

Der „Best Comics Adaptation Award“ zeichnet sich abermals als Querschnitt aller großen Veröffentlichungen des vergangenen Jahres aus und reicht von Alita: Battle Angel, by 20th Century Fox über die „Avengers“-Kinofilme sogar bis zur PS4-Videospieladaption von „Spider-Man“ der Entwickler Insomniac Games.

Lange Rede… hier die Nominierten in den einzelnen Kategorien.

Book of the Year

  • “Belonging: A German Reckons with History and Home” by Nora Krug (Scribner)
  • “Berlin” by Jason Lutes (Drawn & Quarterly)
  • “BTTM FDRS” by Ezra Claytan Daniels and Ben Passmore (Fantagraphics)
  • “Hey Kiddo” by Jarrett J. Krosoczka (Scholastic Graphix)
  • “Kid Gloves” by Lucy Knisley (First Second)
  • “Laura Dean Keeps Breaking Up With Me” by Mariko Tamaki and Rosemary Valero-O’Connell (First Second)
  • “My Heroes Have Always Been Junkies” by Ed Brubaker and Sean Phillips (Image)
  • “On a Sunbeam” by Tillie Walden (First Second)
  • “Upgrade Soul” by Ezra Claytan Daniels (Lion Forge)
  • “When I Arrived at the Castle” by Emily Carroll (Koyama Press).

Best European Book

  • “Corto Maltese” by Hugo Pratt (IDW Publishing)
  • “O Josephine” by Jason (Fantagraphics)
  • “Radiant” by Tony Valente (VIZ Media)
  • “Red Ultramarine” by Manuele Fior, translated by Jamie Richards (Fantagraphics)
  • “Waves” by Ingrid Chabbert and Carole Maurel (Archaia).

„Der Mann meines Bruders“

In Ausgabe 13 des ComicTalk hat Hella von Sinnen wieder illustre Gäste um sich versammelt: Comedian Max Giermann, Comiczeichner Olaf „Dogtari“ Neumann, dazu natürlich Comic-Experte Volker Robrahn.

In folgendem Beitrag aus der aktuellen Sendung diskutiert das Quartett „Der Mann meines Bruders“.

Raoul Cauvin stoppt Die blauen Boys

Der achtzigjährige Raoul Cauvin verlässt Die blauen Boys. In diesem Jahr erscheint Teil 63. Danach wird noch ein weiteres Album von ihm veröffentlicht. Das wird dann eine ganz normale Geschichte sein.

Seine Erklärung ist einfach: "Ich habe den Eindruck, dass ich alles erzählt habe. (...) Zeit für frisches Blut. (...) Ein neuer Drehbuchautor, ein Typ, der mit neuen Ideen übernimmt. (...)

Band 64 wird eine Geschichte wie die anderen. Ich lasse die Tür offen für einen möglichen Bewerber, der von Lambil und dem Verlag dann ausgewählt wird, um die Serie fortzusetzen. ".

Die Blauen Boys ist eine der erfolgreichsten Comic-Serien in Belgien und Frankreich. Seit 1968 erscheint die von Raoul Cauvin getextete Serie im Magazin Spirou, seither wurden über 60 Alben veröffentlicht.

Die ersten Abenteuer wurden noch von Louis Salvérius gezeichnet, nach dessen Tod übernahm Willy Lambil ab 1972 die künstlerische Gestaltung.

Cauvin verkaufte seine Rechte an dem Comic schon vor Jahren an Dupuis und Willy Lambil (ebenfalls 83 Jahre alt).

Dupuis und Lambil haben also jetzt sogar das Recht, die Serie mit einem anderen Autor fortzusetzen. Wenn nun das aktuelle Tempo beibehalten wird, erscheint im Jahr 2022 dann der Band 65 mit einem anderen Autor.

Neues vom Skorpion

Neuigkeiten über Der Skorpion, von dem Band 12 in diesem Herbst den Zyklus abschließen wird.

Zunächst übernimmt Luigi Critone die Serie von Enrico Marini. Basierend auf Stephen Desbergs Szenario setzt er nun die Comicserie in jeweils zwei Teilen fort, also nicht mehr zyklisch.

Der Italiener Critone ist der Zeichner von Die Rose und das Kreuz, Autor ist Alain Ayroles, auch einer historischen Geschichte.

Marini gibt seinen Charakter allerdings nicht einfach so auf. Sondern zusätzlich zu seinen anderen Aktivitäten, wie einem neuen Detektiv-Comic und der Fortsetzung von Die Adler Roms, wird er später noch Abenteuer über den Skorpion für One-Shots schreiben, die er dann auch selbst zeichnen wird.

Und schließlich ... Auch eine TV-Serie wird gerade über die Skorpion-Serie vorbereitet.

Weitere Details dazu folgen später.

Quelle: youtube/comic.de/stripspeciaalzaak.be