Aktuelles aus der Szene 04.01.2017 10:28

Aktuelles aus der Szene

Science Fiction “wuchs” im Comics heran…

Ein Blick auf den Retrofuturismus - Ausblicke auf die Zukunft von damals. Was galt als futuristisch? Woran erkannte man Zukunft? Die Wissenschaft und die Filmemacher im Wettbewerb mit der Fantasie der Comiczeichner. In den fünfziger und sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts dachte man über die Zukunft der Welt optimistischer als heute.

Der Boom des Wirtschaftswunders und die Faszination der gerade beginnenden Weltraumfahrt schufen damals in der Bevölkerung eine Stimmung die weitgehend einen ungetrübten Blick auf die Zukunft warfen. Hinzu kam noch ein großer Glaube an die Technik und den Fortschritt der damaligen Zeit, denn diese neue "Welt von Morgen" war noch voller Verheißungen…

Ein Bericht von arte TV mit Andreas C. Knigge, Jean-Claude Meziere & Pierre Christin.

Alien: Covenant

Bei der Fox-Präsentation der Blockbuster des nächsten Jahres gab es auch mehrere Minuten von Alien: Covenant zu sehen. Die Sequenz dürfte vom Anfang des Films sein, als die Crew eines Raumschiffs auf einem Planeten landet, auf dem auch ein abgestürztes Schiff der Engineers ist. Ein Landungsschiff wird geschickt, von dem aus zwei Teams Erkundungen durchführen. Das erste Team kommt zurück, aber einer von ihnen ist infiziert. Er wird in Quarantäne gesteckt, als eine außerirdische Kreatur aus seinem Rücken herausbricht.

Es ist ein Alien, aber nicht die bekannte Version aus den bisherigen Filmen. Die Kreatur ist sofort größer, weißer und hat zwei Spikes am Rücken. Zudem ist sie unglaublich aggressiv und greift die übrige Besatzung an, woraufhin es zu einem Feuergefecht kommt, wegen dem das Schiff in die Luft fliegt. Zu dem Zeitpunkt kommt die zweite Gruppe zurück. Auch hier ist einer infiziert. Bei ihm bricht das Alien jedoch aus dem Mund hervor und verschwindet dann. Auf jeden Fall sehen diese zehn Minuten von Alien: Covenant besser aus als alles, was Prometheus zu bieten hatte.

Quelle: carlsen/youtube/comicecke