Aktuelles aus der Szene 07.10.2019 10:33

Aktuelles aus der Szene

Orbital # 8 erscheint im Oktober

Die SF-Serie Orbital von Serge Pellé und Sylvain Runberg ist der bislang größte Verkaufserfolg des noch jungen Verlags Microbe, der die Serie nach der Einstellung von Dupuis fortsetzte.

Ende Oktober erscheint der brandneue Band 8 „Contacts“, der den vierten Zyklus abschließt und mit einem dramatischen Cliffhanger endet.

Der Inhalt: "Caleb, Mezoke und Dernid verstehen endlich die Botschaft ihres Nevronomenia-Raumschiffs Angus. Angus' Gegenstücke begingen keinen Selbstmord, als sie einige der Konföderationsstädte in ihrer Implosion zerstörten. Sie selbst sind Opfer unbekannter, mörderischer Wesen, die ihnen nachfolgen. Diese Schiffe näherten sich überfüllten Metropolen und bedrohten Millionen von Menschenleben: Ein tödliches Ultimatum, um die Konföderierten zu zwingen, den Städten zu helfen. Orbital weist seine abtrünnigen Agenten an, die Wesen auf dem Heimatplaneten der Nevronome zu lokalisieren und sie abzuschalten. Aber ist das möglich?"

Darüber hinaus wird es auch ein erstes Integral Band der Teile 1 bis 4 mit sechzehn Seiten Bonusmaterial geben. Dieses Integral erscheint nur als Luxusausgabe in einer Auflage von nur 199 Exemplaren mit Leinenrücken, nummerierten Exlibris, vier Kunstdrucken und neuem Umschlag in Frankreich.

Der kleine Spirou # 18

In Der kleine Spirou # 18 enthüllt Spirou alles! Das Album verspricht Spirous Version der Wahrheit. Was diese Wahrheit ist, darauf müssen wir bis November warten, wenn das Album dann in Frankreich erscheint.

Der kleine Spirou kehrte erst kürzlich mit einer sechsseitigen Kurzgeschichte nach einjähriger Abwesenheit zum wöchentlichen Spirou Magazin zurück. Mit dieser Geschichte wird traditionell die Gags im neuen Album eröffnet. Diese Kurzgeschichte erzählt die Wahrheit über den Gymnastikunterricht.

Der Autor Tome hatte es nach dem Tod von Stéphane De Becker ( alias Stuf ) im Jahr 2015 sehr schwer. Stuf war die Farbe der Serie. Sie kannten sich seit ihrer Studienzeit und zusammen mit Janry gründeten Tome, Stuf und später Dan Verlinden ein Studio, das an den Serien Spirou und Fantasio, Der kleine Spirou und Soda arbeitete. Das ist auch eine Erklärung, für die lange Pause von Der kleine Spirou und Soda.

Laut einem Interview stand Tome unter Schock. Seit einigen Monaten nimmt er allmählich die Tätigkeit als Autor wieder auf. Auch mit Soda ist es ja inzwischen weiter gegangen.

Lonesome # 2 kommt diesen Herbst

Dies soll definitiv das letzte Cover von Lonesome Teil 2 sein, das später in diesem Herbst in Frankreich veröffentlicht wird.

Es soll auch noch eine limitierte Auflage in Schwarz-Weiß erscheinen.

Die Vier von der Baker Street # 8

Der 8.te Band der Serie Die Vier von der Baker Street erscheint im Oktober bei Glenat.

Das Originalcover des Albums ist auf dem Foto oben zu sehen. Inzwischen hat der Zeichner David Etien bereits mit Teil 9 der Serie begonnen.

Darüber hinaus ist Etien auch der Zeichner des Spirou-Spin-off: Champignac und auch der neue Zeichner von Auf der Suche nach dem Vogel der Zeit.

Etien hat die Tusche für den neuen Band 6 der Fantasy-Serie, nach einem Drehbuch von Régis Loisel und Serge Le Tendre, fertiggestellt.

Jetzt muss nur noch die Kolorierung durchgeführt werden. Das Album wird dann voraussichtlich Ende Januar 2020 in Frankreich erscheinen

Artbook von Philippe Berthet

Für Liebhaber der Arbeit von Philippe Berthet ( Pin-Up ) gibt es jetzt das Artbook „Ladies“, das im November dann über den Dupuis-Verlag bei Champaka erscheint. Der Inhalt dieses 120-seitige Hardcover ist voll mit Frauen von ihm.

Die Zeichnungen wurden bereits Anfang des Jahres auf einer Verkaufsausstellung der Champaka-Galerie in Brüssel zum Verkauf angeboten.

Spirou bei den Sowjets

Fabrice Tarrin bekommt demnächst eine zweite Chance als Zeichner bei Spirou, denn 2020 ist dann sein zweiter Spirou ferig ... aus seiner Hand.

Das Szenario dazu liefert Fred Neidhardt. Fabrice Tarrinist ist auch der Zeichner des Asterix Film Bandes: Das Geheimnis des Zaubertranks.

Die Geschichte beginnt bald im Spirou Magazin und spielt in den 1950er Jahren mit einem Augenzwinkern auf James Bond.

Der Graf von Rummelsdorf wird von den Sowjets entführt. Spirou und Fantasio gehen nach Russland, um ihn von dort zu befreien.

Quelle: youtube/ stripspeciaalzaak.be/carlsen