Aktuelles aus der Szene 14.05.2018 10:29

Aktuelles aus der Szene

Ulrich Pröfrock - Ein Meister der klaren Worte

Seine Jugend in Frankreich verbracht, mit dem Reichtum der Comickunst aufgewachsen, für Deutschlands kleine und große "Filmleser" von Comics dieselbigen aus dem Französischen in deutsche "Comic-Fremdwörter" übersetzt und ein Fachgeschäft für Vielsprachig-, Vielseitig- und Vielfarbigkeit sowie für die Wahrung des Geschichtenreichtums in Freiburg geführt. Was für ein leidenschaftliches Leben für sich und viele andere, sogar mehrere Generationen.

Die Badische Zeitung schreibt: "Ulrich Pröfrock gibt seinen Comicladen "X für U" weiter" 

Er ist Freiburgs Experte für gezeichnete Bildergeschichten: Ulrich Pröfrock.

Ulrich Pröfrock war schon in sehr jungen Jahren Fachmann für alles rund um die gezeichnete Bildergeschichte. Dass er dann später 33 Jahre lang den Freiburger Comic-Laden "X für U" betrieb, war nur konsequent.

Er gibt seinen Comicladen "X für U" an Michael Schumann weiter.

Ausstellungsprojekt Kunst & Kohle

GLÜCK AUF! COMICS UND CARTOONS

von Kumpel Anton über Jamiri bis Walter Moers.

Vom 2. Mai – 9. September 2018.

Das Thema der Kohle ist im Bereich von Comic und Cartoon wahrlich kein zentrales und doch gibt es eine ganze Reihe von ungewöhnlichen Positionen.

In höchst unterschiedlicher Herangehensweise und Umsetzung haben die beteiligten Zeichnerinnen und Zeichner Geschichten um das »schwarze Gold« gesponnen.

Die Ducks im Ruhrgebiet halten sich unter Tage auf, Hendrik Dorgathens Stahlgolem und Ulf K.s Hieronymus B. berichten vom Strukturwandel.

Dachma erinnert sich an den Kohlenstaub in der Luft und Ulrike Martens lässt den Kohlibri aufsteigen.

Isabel Kreitz führt uns didaktisch in den Bergbau des Mittelalters, Ralf Königs Figuren Bodo und Heinz widmen sich der Arbeitssicherheit unter Tage und Thorsten Wieser erzählt eine fiktive Künstlerbiografie – vom Kohlenhändler zum Malergenie und wieder zurück.

Jamiri freut sich über den Stahlabstich, während Ralf Marczinczik und Steff Murschetz die mehr als schwierigen Produktionsbedingungen um 1900 thematisieren. Doch dass die Kohle auch weit jenseits des Ruhrgebietes eine Rolle spielen kann, zeigt Walter Moers zusammen mit Florian Biege, die in das ferne Reich Zamoniens entführen.

Der ComicTalk mit Hella von Sinnen

Der ComicTalk fand jetzt im Februar zum ersten Mal auf der Theaterbühne in Köln statt!

Sieben Folgen von Der ComicTalk mit Hella von Sinnen sind für den Online-Sender Massengeschmack-TV bereits in Hamburg live vor Publikum entstanden, nun kommt die Sendung nach Köln – und auf die Bühne.

Im Theater 509 des Bürgerhaus Stollwerck diskutiert die charismatische Gastgeberin mit drei Gesprächspartnern über Neuerscheinungen im Bereich Comic, Graphic Novel und Grafische Literatur.

Zu jedem der sechs Buchtitel gibt es einen Zuspiel-Film, der den Inhalt zusammenfasst und dem Zuschauer einen ersten visuellen Eindruck vermittelt.

Der ComicTalk ist zu sehen auf facebook www.facebook.com/derComicTalk/ und auf youtube. Ganze Sendungen auf ww.massengeschmack.tv

Auf der Suche nach Dan Cooper

"Auf der Suche nach Dan Cooper" Dokumentation über Albert Weinbergs Comic "Dan Cooper".

(Sprache: Französisch/français/french; texte: voir ci-dessous, text: see below)

Von Europa bis Amerika untersucht ein Comicbuchleser die Spur eines verlorenen Helden der Kindheit, Dan Cooper.

Seit mehr als 50 Jahren wird Dan Cooper für Millionen von Europäern das Symbol für Gerechtigkeit und Frieden sein.

Seine 45 Alben wurden über 22 Millionen Mal in einem Dutzend Länder verkauft und in 17 verschiedene Sprachen übersetzt.

Durch seine Abenteuer reisten seine Leser durch die Welt. Einer dieser Bewunderer war ein 12 Jahre alter Junge aus Montreal, der seinen Helden verehrte und schließlich als Pilot für Jet-Kampfflugzeuge in Deutschland, Frankreich, Belgien, der Schweiz, Schweden, Finnland und vielen anderen Ländern tätig sein würde, wie Dan. Aber Dan Coopers Legende (alias D.B. Cooper) geht über die europäischen Grenzen hinaus. In den Vereinigten Staaten ist er an das einzige ungelöste Rätsel des FBI in US-Territorium gebunden, das vor vierzig Jahren stattfand!

Gut aussehend und gewagt, von allen bewundert, ist unser Pilot aus der Zeit des Kalten Krieges, im Gegensatz zu Figuren wie Spiderman, Thor und anderen, die Ikone des traditionellen Bande-Dessinée-Helden.

Der 1953 vom belgischen Karikaturisten Albert Weinberg, der mit dem berühmten Künstler Hergé, dem Schöpfer von Tintin, zusammenarbeitete, geschaffene Dan Cooper ist eine Comic-Erfolgsgeschichte.

Die Dan Cooper Gesamtausgabe (Band 1-13) vom Splitter-Verlag kann bei uns bestellt werden.

Quelle: youtube/badische-zeitung/comickunst